Service-Navigation

Suchfunktion

Agrarstruktur



Bewirtschaftungs- und Pflegepflicht nach dem Landwirtschafts- und Landeskulturgesetz (LLG) Baden-Württemberg

Grünlandumbruch

"PDF - Dokumente zum Ausfüllen" - bitte Datei erst speichern und dann mit dem geeignetem Reader öffnen und ausfüllen! Bitte mit Maus oder Tab-Taste in hinterlegten Feldern navigieren

Antrag auf Genehmigung der Erneuerung von Dauergrünland (entsprechend der EU-DG-Definition), das bereits am 31. Dezember 2014 als solches bestanden hat. Antrag Erneuerung Dauergrünland (Stand: 18.05.2018)

Antrag auf Genehmigung der Umwandlung von Dauergrünland (entsprechend der EU-DG-Definition), das bereits am 31. Dezember 2014 als solches bestanden hat. Antrag Umwandlung altes Dauergrünland (Stand: 18.05.2018)

Antrag auf Genehmigung der Umwandlung von Dauergrünland (entsprechend der EU-DG-Definition), das ab dem Jahr 2015 neu entstanden ist Antrag Umwandlung neues Dauergrünland (Stand: 18.05.2018)

Einverständniserklärung der Eigentümerin/des Eigentümers über die Neuanlage von Dauergrünland gemäß § 16 Abs. 3 Satz 2 Nummer 3 DirektZahlDurchfG und § 27a Abs. 2 Nummer 1 LLG Einverständniserklärung Eigentümer Neuanlage Dauergrünland (Stand: 18.05.2018)

Einverständniserklärung der Eigentümerin/des Eigentümers über die Umwandlung von Dauergrünland gemäß § 16 Abs. 3 Satz 2 Nummer 3 DirektZahlDurchfG und § 27a Abs. 2 Nummer 1 LLG in eine andere Nutzung (Acker, Dauerkultur u. a.) Einverständniserklärung Eigentümer Dauergrünland (Stand: 18.05.2018)

Antrag auf Genehmigung der Umwandlung von altem Grünland in Dauerkultur

Anzeige Wiederaufnahme



Aufforstungen

Antrag für Weihnachtsbaumkulturen, Kulturen für Zierreisig, Kurzumtriebsplantagen 

  • bei KUP: Flächen größer 20 Ar oder auf kleinerer Fläche, wenn oberirdische Pflanzenteile nicht spätestens am 31. Dezember des 20. Jahres geerntet werden
  • bei Weihnachtsbaumkulturen, Schmuck- und Zierreisig: Flächen größer 20 Ar und auf kleineren Flächen wenn die Weihnachtsbaumkulturen eine Höhe von 3 m überschreiten und bei Schmuck- und Zierreisig die Höhe von 6 m überschritten wird

Anzeige für Weihnachtsbaumkulturen, Kulturen für Zierreisig, Kurzumtriebsplantagen

  • bei KUP: auf Flächen bis zu 20 Ar und wenn die oberirdischen Pflanzenteile jeweils bis zum 31. Dezember des zwanzigsten Jahres geerntet werden
  • bei Weihnachtsbaumkulturen, Schmuck- und Zierreisig: auf Flächen bis zu 20 Ar und Weihnachtsbaumkulturen bis zu 3 m Höhe und Schmuck und Zierreisig bis zu einer Höhe von 6 m

Aufforstungsantrag









Fußleiste